Seite auswählen

Reformationsstadt Woerden

Niederlande

Woerden

Priester, Bäcker und Märtyrer

Die Stadt Woerden liegt in den Niederlanden südlich von Amsterdam und westlich von Den Haag und ist Teil der gleichnamigen Gemeinde Woerden in der Provinz Utrecht.
In den unter der Herrschaft der Habsburger stehenden spanischen Niederlanden fielen die Entscheidungen für oder gegen reformatorische Entwicklungen bereits in dem Jahrzehnt zwischen 1520 und 1530. Die Stadt Woerden spielte dabei eine besondere Rolle. Hier gingen entscheidende Impulse für die reformatorische Bewegung von dem in Woerden gebürtigen Jan de Bakker (1499-1525, auch Johannes Pistorius und Jan van Woerden genannt) aus.
Jan de Bakker begann zunächst in Löwen Theologie zu studieren, bevor er nach Wittenberg ging, um dort die reformatorische Lehre an der Quelle zu kennenzulernen. 1522 kehrte er als Anhänger der lutherischen Reformation nach Woerden zurück. In der Pfarrei seiner Heimatsstadt trat er das Amt eines Kaplans an und bekannte sich in seinen Predigten zu den lutherischen Ideen. Bald schon geriet der Lutheranhänger jedoch unter den Druck behördlicher Verfolgungen. Er wurde inhaftiert und auf Druck der Pfarrei entlassen. Um weiterer Verfolgung zu entgehen, floh Jan de Bakker nach Deutschland, kehrte nach drei Monaten zurück und wurde erneut verhaftet. Er wurde des Landes verwiesen, verließ die Niederlande jedoch nicht und setzte sich als Prediger für die Verbreitung der Reformation ein. Die erneute Inhaftierung vor Augen, kehrte er dennoch in seine Heimatstadt zurück, wo er das Priesteramt niederlegte und Bäcker wurde, was ihm den Beinamen „Bakker“ einbrachte. Hier wurde ihm 1525 der Prozess gemacht. Da er nicht zum Widerruf bereit war, fand er am 15. September 1525 in Den Haag, verurteilt als Ketzer, den Feuertod. Jan de Bakker gilt als erster lutherischer Märtyrer der Reformation in den nördlichen Niederlanden.
Fast 40 Jahre nach dem Tod Jan de Bakkers kam es in Woerden zur Gründung der lutherischen Gemeinde. Maßgeblichen Anteil daran hatte Cornelis van der Laer. Er war 1564 Kaplan am Schloss von Woerden, als das Luthertum jener Zeit in Deutschland großen Einfluss auf ihn gewann, so dass Lehre und Frömmigkeit Luthers zu einem zentralen Thema seiner theologischen Identität wurde. Van der Laer wurde der erste lutherische Pastor an der Stadtkirche in Woerden, der Petruskirche. Als einzige Stadt in den Niederlanden bekam Woerden zudem eine mehrheitlich von Lutheranern besetzte Stadtregierung.
Im Aufstand gegen die Herrschaft der Habsburger stellte sich die Stadt 1572 auf die Seite Wilhelm von Oraniens unter der Bedingung, dass die Stadt lutherisch bliebe. Als jedoch 1579 die Holländische Synode die reformierte Konfession als für alle Provinzen verbindlich festschreiben ließ, war den Lutheranern der Zugang zu öffentlichen Ämtern untersagt und die lutherische Stadtregierung musste ihre Position aufgeben. Ab 1591 durften zwar offiziell auch keine lutherischen Gottesdienste mehr gefeiert werden, wurden aber stillschweigend toleriert.
Ab 1611 feierten die Lutheraner in Woerden ihre Gottesdienste zunächst im Stall eines Bauernhofes. An derselben Stelle wurde 1646 eine Kirche errichtet. Für den Bau galt die Auflage, dass die Kirche als „versteckte Kirche“ oder „Schlupfkirche“ gebaut werden musste; so werden in den Niederlanden die Kirchen bezeichnet, die von außen nicht direkt als Kirchen zu erkennen sind. Wie andere Konfessionen waren Lutheraner zwar toleriert, durften aber nicht offen in Erscheinung treten. Die nachmals umgebaute Kirche ist noch heute in Gebrauch und als Kirche der ältesten lutherischen Gemeinde in den Niederlanden an dem Schwan auf dem Dach zu erkennen. 2014 feierte die Gemeinde ihr 450jähriges Bestehen. Das Reformationsjubiläum 2017 begeht die lutherische Gemeinde in großer Offenheit in Zusammenarbeit mit den anderen Kirchen in der Stadt.

In the early days Woerden played a major role in the reformation. Because of his views, Woerdens priest Jan de Bakker was sentenced to being burned alive in 1525. He was the first ‚protestant’ martyr in the Netherlands. The Lutheran Community in Woerden is the eldest one in the Netherlands. V.J.H. (Victor) Molkenboer

Bürgermeister, Woerden

Links

Stadt Woerden: www.woerden.nl
Kirchengemeinde Woerden: www.lutherswoerden.nl
Protestantische Kirche in den Niederlanden: www.protestantsekerk.nl/actueel/evenementen/500-jaar-protestant